Mittwoch, 19.02.20 - University of Nicosia

Launch (Süd): The LGBTI Movement in Cyprus Activism, Law, and Change Across the Divide

Am 19. Februar hat die FES Zypern den Bericht "The LGBTI Movement in Cyprus Activism, Law, and Change Across the Divide" der Autoren Nayia Kamenou, Costa Gavrielides, Enver Ethemer und Okan Bullici an der Universität von Nikosia präsentiert.

Photo: © FES Cyprus

Photo: © FES Cyprus

In Zypern haben Kolonisierung, eine ethnische Spaltung und der Einfluss konservativer gesellschaftspolitischer Akteure die Entstehung und Entwicklung einer LGBTI-Bewegung zum Stillstand gebracht. Die Mitgliedschaft der Republik Zypern in der Europäischen Union (EU) im Jahr 2004 hat Veränderungen in den politischen Möglichkeiten und Strukturen bewirkt, welche die Mobilisierung von LGBTI-Gruppen auf beiden Seiten der Insel, die nach wie vor über die ethnischen Grenzen hinweg geteilt ist, begünstigt haben. Seit den frühen 2010er Jahren ist eine pan-zyprische LGBTI-Bewegung im Aufbruch, die ihre Bemühungen nicht nur um die rechtliche Anerkennung von LGBTI-Personen, sondern auch um grundlegende Gleichberechtigung und intersektionale Gerechtigkeit verstärkt. Dieser Bericht nimmt die Situation der LGBTI-Communities auf beiden Seiten der Insel in den Fokus.

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Büro Zypern

20, Stasandrou, Apt. 401
CY 1060 Nicosia
Zypern

+357 22 377 336
+357 22 377 344

office(at)fescyprus.org

Team & Kontakt


nach oben